Biographie

Musizieren ist für mich seit frühster Kindheit selbstverständlich. Stets waren Musiker in meinem Elternhaus zu Gast. Das Musikspektrum reichte von Klassik über Folk zu Blues und Jazz.

Während meiner Schulzeit sammelte ich erste Bühnenerfahrungen im Orchester, im Chor und als Solistin in der Musical-AG.

Parallel begann ich mit privatem Gesangsunterricht. Die Arbeit mit meiner Lehrerin Gui-Xian Cheng (Sopranistin an der Hamburgischen Staatsoper) erweckte in mir den Wunsch, das Singen zu meinem Lebensmittelpunkt zu machen.

Häufig sang ich auf Hochzeiten, auf Geburtstagsfeiern, in Schul- und Kirchenkonzerten.

Mit meinem Vater gestaltete ich eine Reihe von Liederabenden. Bis heute präsentieren wir gerne unsere gemeinsamen Programme.

Im Oktober 2010 begann ich mein Gesangsstudium an der Musikhochschule Lübeck bei Frau Prof. Christiane Hampe:

Im Laufe meines Bachelorstudiums sang ich in zahlreichen Konzerten und Bühnenproduktionen. Im Rahmen des Brahmsfestivals 2014 durfte ich als Solistin konzertieren. 2012 war ich Stipendiatin der Possehl-Stiftung Lübeck.

In den Opernprojekten der Hochschule sang ich vorerst im Opernchor, dann kleinere Partien bis hin zu tragenden Rollen. Meinen szenischen Abschluss machte ich Anfang 2015 in der Rolle der Baronin Freimann in Albert Lortzings Wildschütz.

Während meines Studiums in Lübeck habe ich einige sehr motivierte Musiker kennengelernt. Es entstand das Ensemble Kammerpop, in welchem ich seit November 2011 singe.

Seit Oktober 2015 studiere ich im Masterstudiengang Oper an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, vorerst bei Prof. Bernhard Jaeger-Böhm und seit Oktober 2016 bei Prof. Gundula Schneider.

Im Juni 2016 war ich in Jacques Offenbachs Les Contes d´Hoffmann in den Partien der Antonia und der Giulietta zu hören und sehen.

Weitere Einflüsse erhielt ich in den Meisterkursen von Franz Grundheber, Angelika Luz (neue Vokalmusik), Norma und Timothy Sharp und Margreet Honig.