An der Musikhochschule in Lübeck und der renommierten Opernschule der HDMK Stuttgart habe ich mich zur Sängerin ausbilden lassen. Derzeit bin ich freiberuflich mit eigenen Projekten und immer wieder als Gast an Theatern tätig.

Auf dieser Seite kannst du dich über meine vielseitigen Gesangsprojekte informieren und dir ein Bild von mir als Sängerin machen.

Du möchtest mich als Sängerin engagieren? Ob Hochzeit, Geburtstag, Jubiläum oder Trauerfeier. Kontaktiere mich und wir finden für jeden Anlass ein passendes Programm.

© Patrick Pfeiffer

Musiktheater

Auf der Bühne gesungenes Repertoire


BrittenEin Sommer­nachts­traumSpinnweb
DonizettiViva la Mamma!Primadonna
LortzingDer WildschützBaronin
MozartIdomenenoIlia
NicolaiDie lustigen Weiber von WindsorFr. Fluth*
OffenbachLes Contes d’Hoff­mannAntonia/
Giulietta
WeberDer FreischützAgathe

Studiertes Repertoire


Beet­hovenFidelioMarzelline
Dvořák RusalkaRusalka
MozartCosi fan tutteFiordiligi
 Le Nozze di FigaroContessa
 Die Zauber­flöteErste Dame
 Don GiovanniDonna Elvira
PucciniLa BohèmeMimi*
SmetanaProdaná nevěstaMařenka
Tschai­kowskiEugen OneginTatjana

*in Auszügen

Christoph & Lara-Sophie Scheffler

Mit meinem Vater gestaltete ich eine Reihe von Liederabenden. Bis heute präsentieren wir gerne unsere gemeinsamen Programme:

Min Hart stiggt to Hoech 

Seit dem Jahr 2004 beschäftigt sich mein Vater, Christoph Scheffler, intensiv mit den niederdeutschen Gedichten von Klaus Groth und vertont diese für Gitarre und Gesang. Gemeinsam gestalten wir einen Liederabend in dem diese Vertonungen und die äquivalenten hochdeutschen Texte, vertont von Johannes Brahms, zu hören sind. 

Soll denn gar kein Frieden werden.

Dieses Programm besteht aus bekannten und unbekannteren niederdeutschen und hochdeutschen Volksliedern zum Thema Krieg und Frieden, teils in vertrauten und teils in ganz neuen Arrangements. Wir sind derzeit dabei dieses Programm einzuspielen und hoffentlich bald als CD anbieten zu können. 

Sonstiges

Seit Neustem arbeiten wir an einem neuen Programm mit Liedern verschiedener, für uns persönlich bedeutenden, Komponisten, deren Texte von meinem Vater ins Niederdeutsche übertragen wurden und nun in unserem Stile erklingen. 

© Dennis Boldt

Kammerpop

Während meines Studiums in Lübeck habe ich einige sehr motivierte Musiker kennengelernt. Es entstand das Crossover-Ensemble Kammerpop, in welchem ich seit November 2011 singe.

Große Musik in kammermusikalisch-kompaktem Format

Das Ensemble Kammerpop vermischt Pop, Rock, Jazz, Klassik und Klezmer mit einem Funken Spielfreude und einem schelmischen Augenzwinkern zu einem kunterbunten und einmaligen Programm. Dargeboten werden die schönsten Disney-Klassiker, fetziger Klezmer, Opas schönste Arien, heiße lateinamerikanische Rhythmen und Popsongs von ABBA und Sting in ungewöhnlichem Gewand. Die Musik ist handgemacht, authentisch und in Arrangement und Ensemble einzigartig in der Region.

Mit mir auf der Bühne stehen die Lübecker Rockröhre Monique Wengler, der Reinfelder Pianisten Sven Rieper, sowie ein kleines Orchester: Ein klassisches Streichquartett, erweitert um eine schluchzende Klarinette, einen fetzigen Gitarrero, ein groovendes Fagott und unseren wirbelnden Percussionisten. Manchmal wechseln die Musiker aber auch die Instrumente, dann begleitet ein Akkordeon den Klezmer, ein Saxophon spielt heiße Rhythmen…

Weitere Infos auf www.kammerpop.de.

© Stephan Joachim

Aufnahmen